Fridays for Future Gießen: Demo am 28.01.22

Wir demonstrieren.

Am 28.01.2022 um 13 Uhr auf dem Berliner Platz.

Es wird Reden, Musik und eine Umrundung des Anlagenrings geben.

Außerdem gibt es davor von den Gießener Schulen aus eigene Demozüge zum Berliner Platz, um für die Schüler:innen einen sicheren Weg zur Demo zu garantieren:

Du möchtest eine Rede halten oder dich als Ordner:in für die Demo melden?

Melde dich mit unserem Online-System einfach an:

Anmelden

3 Jahre Fridays for Future Gießen

Am 25.01.2019 demonstrierten knapp über 1000 Schüler:innen in Gießen für mehr Klimaschutz unter dem Namen “Fridays for Future”. Kurz danach wurde eine Ortsgruppe gegründet, um immer wieder mit weiteren Demonstrationen, mit stetig zunehmenden Teilnehmerzahlen, auf die miserable Klimapolitik der Regierungen nahezu aller Staaten aufmerksam zu machen und zumindest in Deutschland echten Klimaschutz zu fordern.

Seitdem ist viel passiert. Eine weltweite Pandemie drohte die Aufmerksamkeit für den Klimaschutz zu reduzieren. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gibt es einen Klimaschutzminister und der Klimawandel macht in Form von Extremwetterereignissen auch in Deutschland bemerkbar.

Und obwohl inzwischen, wennauch viel zu spät, zu mindest etwas in der Klimapolitik voran geht, dürfen wir uns keine Illusionen machen, dass wir die Klimakrise überwinden können, wenn wir so weiter machen wie bisher. Die Klimakrise zeigt jedes Jahr mehr, wie gefährlich sie für Umwelt, Mensch und Tier ist und unsere einzige Reaktion darauf sollten konsequentere Klima- und Umweltschutzgesetze und klimabewusstes Handeln innerhalb der Gesellschaft sein. Dafür demonstrieren wir. Auch jetzt wieder – 3 Jahre nach der ersten Demonstration in Gießen.

Gießen hat sich dazu verpflichtet bis 2035 klimaneutral zu sein. Laut aktuellen Berechnungen werden wir es wohl nichteinmal schaffen, die bundesweiten Ziele, die deutlich schwächer formuliert sind, zu erreichen. Wie es aussieht, werden wir wohl auch im Jahr 2050 noch viel zu viel CO2 ausstoßen.

Wir fordern die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens!

Es ist nicht so, als gäbe es keine Lösungen. Es wäre ein leichtes, klimaneutrale Produkte zu fördern, während man die CO2-Steuer schneller ausbaut. Die Kerosinsteuer einführen, den Ausbau des Bahn-, ÖPNV- und Fahrradverkehrsnetzes vorantreiben, Sharingkonzepte für Auto, Fahrrad, Elektro-Groß- und Kleingeräte, Reparaturwerkstätten sowie die langfristige Nutzung von Anschaffungen fördern anstatt Wegwerfprodukte zu subventionieren. Solarzellen auf alle geeigneten Dächer bringen, nachhaltiges Bauen fördern und der Versiegelung entgegenwirken.

Gießen, als eine kleine und eine der studentenreichsten Städte Deutschlands kann vorangehen, was bereits der Bürgerantrag 2035Null gezeigt hat. Lasst uns dieses Potential nutzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.