Solidarität mit der Ukraine / Frieden statt Krieg

Fridays for Future Ukrainer hat für den 3.3.2022 zu einer internationalen Demonstration als Zeichen für den Frieden und gegen den Krieg aufgerufen.

Krieg war nie ein Mittel der Politik und zu dem darf es auch nicht werden.

Wenn wir die Krisen der Welt angehen wollen, schaffen wir dass nur miteinander.

Heute, Jetzt: Spontandemo um 13:00 Uhr auf dem Berliner Platz

ca 300 Menschen haben sich heute versammelt, um ein Zeichen für Frieden zu setzten. Putin muss aufhören, einen souveränen, demokratischen Staat zu bombardieren.

Unikate Store

Kaufe ein Unikat für alles, außer Geld!

Zum Shop

Ansässig unseres 3-Jährigen Bestehen, haben wir 100 Bilder aus den letzten drei Jahren genau einmal ausgedruckt. Diese kann jetzt jede:r erwerben. In unserem neuen Online-Shop. Allerdings: Wir nehmen alles an, außer Geld und die Plakate werden nicht verschickt sondern müssen (klimaneutral) in Gießen abgeholt werden. Alle Infos dazu hier.

Schon mehr als 20 Plakate wurden verkauft. Für eine Rolle Tesafilm, ein Schokoriegel, selbst gemalte Bilder, Fotos von unseren Demos…

Climate justice, NOW!

Danke an über 350 Teilnehmer:innen!

Bei der heutigen Demonstration kamen über 250 Schüler:innen und mehr als 100 Nicht-Schüler:innen auf den Berliner Platz um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

Zum Anlass des 3. Geburtstages von Fridays for Future Gießen, gab es einen großen FFF-Aktionstag: Erst ein Strenmarsch von den einzelnen Gießener Schulen, darauf eine Kundgebung auf dem Berliner Platz mit Musik von Fallou Sy, dann eine Kundgebung auf dem Elefantenklo, ein Die-In auf dem Oswaldsgarten Platz und schließlich die Ausstellung mit Bildern der letzten 3 Jahre Klimaaktivismus in Gießen.

Wir fordern doch Nichts als beschlossene Sache: die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens!

Es geht um mehr als Greenwashing und Werbeversprechen. Was wir jetzt brauchen ist der Wille zum Handeln und schließlich eben genau dieses von Seiten der Politiker:innen und Firmenchef:innen. Anders als in der Lokalpresse zu lesen war: Wir sind nicht die Klimaretter! Diese Verantwortung kann uns leider nicht zugeschoben werden. Liebend gerne würden wir das Klima retten, dazu braucht es aber eine Bundesregierung, die ebenfalls das Leben der nächsten Generationen sichern will.

Wir suchen noch eure Videos und Bilder um noch mehr von unser Veranstaltung auch im Nachhinein zeigen zu können. Falls ihr Bilder mit uns teilen wollt, könnt ihr diese hier hochladen:

Bilder hochladen
Bilder ansehen

Außerdem sammeln wir hier Presseberichte:

https://www.hessenschau.de/tv-sendung/was-taugt-der-inzidenzwert-noch–hessenschau-vom-28012022,video-164932.html (Ab Minute 11:20)

https://www.giessener-allgemeine.de/giessen/kein-machtvoller-klimastreik-91268129.html

https://www.giessener-anzeiger.de/stadt-giessen/wir-brauchen-politiker-die-handeln-91267715.html

https://www.giessener-allgemeine.de/giessen/fridays-for-future-klimademo-zieht-jetzt-wieder-durch-giessener-innenstadt-91256739.html

https://www.giessener-allgemeine.de/giessen/fridays-for-future-klimademo-zieht-jetzt-wieder-durch-giessener-innenstadt-91256739.html

https://www.giessener-allgemeine.de/giessen/fff-giessen-demonstration-verkehr-klima-28-01-2022-fridays-for-future-91261864.html

https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/mittelhessen/295508-fahrraddemo-am-freitag-in-giessen-geplant.html

Danke an die wirklich tollen Bilder hier in diesem Beitrag an Nico Müller!

Fridays for Future Gießen: Demo am 28.01.22

Wir demonstrieren.

Am 28.01.2022 um 13 Uhr auf dem Berliner Platz.

Es wird Reden, Musik und eine Umrundung des Anlagenrings geben.

Außerdem gibt es davor von den Gießener Schulen aus eigene Demozüge zum Berliner Platz, um für die Schüler:innen einen sicheren Weg zur Demo zu garantieren:

Du möchtest eine Rede halten oder dich als Ordner:in für die Demo melden?

Melde dich mit unserem Online-System einfach an:

Anmelden

3 Jahre Fridays for Future Gießen

Am 25.01.2019 demonstrierten knapp über 1000 Schüler:innen in Gießen für mehr Klimaschutz unter dem Namen “Fridays for Future”. Kurz danach wurde eine Ortsgruppe gegründet, um immer wieder mit weiteren Demonstrationen, mit stetig zunehmenden Teilnehmerzahlen, auf die miserable Klimapolitik der Regierungen nahezu aller Staaten aufmerksam zu machen und zumindest in Deutschland echten Klimaschutz zu fordern.

Seitdem ist viel passiert. Eine weltweite Pandemie drohte die Aufmerksamkeit für den Klimaschutz zu reduzieren. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gibt es einen Klimaschutzminister und der Klimawandel macht in Form von Extremwetterereignissen auch in Deutschland bemerkbar.

Und obwohl inzwischen, wennauch viel zu spät, zu mindest etwas in der Klimapolitik voran geht, dürfen wir uns keine Illusionen machen, dass wir die Klimakrise überwinden können, wenn wir so weiter machen wie bisher. Die Klimakrise zeigt jedes Jahr mehr, wie gefährlich sie für Umwelt, Mensch und Tier ist und unsere einzige Reaktion darauf sollten konsequentere Klima- und Umweltschutzgesetze und klimabewusstes Handeln innerhalb der Gesellschaft sein. Dafür demonstrieren wir. Auch jetzt wieder – 3 Jahre nach der ersten Demonstration in Gießen.

Gießen hat sich dazu verpflichtet bis 2035 klimaneutral zu sein. Laut aktuellen Berechnungen werden wir es wohl nichteinmal schaffen, die bundesweiten Ziele, die deutlich schwächer formuliert sind, zu erreichen. Wie es aussieht, werden wir wohl auch im Jahr 2050 noch viel zu viel CO2 ausstoßen.

Wir fordern die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens!

Es ist nicht so, als gäbe es keine Lösungen. Es wäre ein leichtes, klimaneutrale Produkte zu fördern, während man die CO2-Steuer schneller ausbaut. Die Kerosinsteuer einführen, den Ausbau des Bahn-, ÖPNV- und Fahrradverkehrsnetzes vorantreiben, Sharingkonzepte für Auto, Fahrrad, Elektro-Groß- und Kleingeräte, Reparaturwerkstätten sowie die langfristige Nutzung von Anschaffungen fördern anstatt Wegwerfprodukte zu subventionieren. Solarzellen auf alle geeigneten Dächer bringen, nachhaltiges Bauen fördern und der Versiegelung entgegenwirken.

Gießen, als eine kleine und eine der studentenreichsten Städte Deutschlands kann vorangehen, was bereits der Bürgerantrag 2035Null gezeigt hat. Lasst uns dieses Potential nutzen!